Evju Burgwedel spielt: Sei dabei und meld dich schnell an!

Jugendliche und Konfis in der Kirchengemeinde im „Coronawinter“: Was geht???

Manches ist anders – doch es geht eine ganze Menge! Je nachdem, wie sich die aktuelle Lage gestaltet, variieren die Möglichkeiten. Für uns gilt: Wir machen möglich, was erlaubt ist und wobei wir (Gruppenleitende oder Hauptamtliche) die Verantwortung tragen können, im Sinne der geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Im Spätsommer bis Herbst waren das noch echte Treffen, wie Geländespiele oder Abende am Feuerkorb für die Jugendlichen der Jugendgruppen. Oder die Mitarbeit im Team der Kindererlebnistage. Wahlkurse für unsere Konfis (wie ein Besuch in Bergen – Belsen, ein Naturschutzprojekt auf unserem Friedhof, ein Ausflug in den Seilgarten) oder auch die Basiskurse in geteilten Gruppen. Seit November setzen wir wieder mehr auf digitale Treffen (Brettspiele, Adventsbasteln, Gebete in der Friedenswoche, Begrüßung unserer neuen Konfis und andere Andachten oder Gottesdienste). Eines ist uns dabei wichtig: Wir sind weiter für euch da! Bitte wendet euch mit euren Fragen oder Problemen gerne an mich! Wir können telefonieren (Elke Seidlitz: 05139/27458), du kannst mich per Mail erreichen (seidlitz(at)st-petri-burgwedel.de) oder dich auch zu einem Treffen mit mir verabreden. Auch die Leitenden eurer Jugendgruppen oder die Jugendlichen im Gemeindejugendkonvent wollen für euch ansprechbar sein! Egal, ob ihr einfach mal wen zum Reden braucht, euch die Decke auf den Kopf fällt oder es gut tut, wen zum Quatschen zu haben oder zum Austausch, weil ein Problem aufgetaucht ist. Gemeinsam schaffen wir das und halten durch, bis wieder bessere Zeiten kommen!

Elke Seidlitz

Unsere digitalen Angebote findet ihr auf YouTube, auf unserem eigenen Kanal unter Evju Burgwedel

https://www.youtube.com/channel/UCRDYbfhvGZdG6ZFREp1AA3A

 

 

 

 

St. Petri - Stiftungslauf

Auf die Plätze, fertig, los!

 

 

 

 

122 Läufer machten sich am 14. Juni 2019 auf in die erste Runde des Sponsorenlaufes. Vom Labyrinth ging es am Kirchenkreisamt vorbei über den Parkplatz ab in den St. Petripark. Nach einer kurzen Erfrischung führte der Weg den Küstergang hoch und runter, dann noch einmal ums Gemeindehaus und die Kirche, bis man dann, wieder am Labyrinth angekommen, den ersten Kilometer vollendet hatte.

Vorneweg lief in der ersten Runde das Planungsteam, welches schon seit Anfang des Jahres bestand, und den schon fünften Sponsorenlauf auf Hochtouren vorbereitete.

Besonders viele Jugendliche waren dabei aktiv, weil gerade uns der Zweck der begünstigten Stiftung am Herzen liegt. Die St. Petri Stiftung finanziert schon seit Jahren einen Teil der Stellen unseres Kirchenkreiskantors Christian Konradi und unserer Diakonin Elke Seidlitz, deren beider Arbeit bei uns Jugendlichen und natürlich auch im Rest der Gemeinde, sehr geschätzt wird.

Der Lauf ersetzte dieses Jahr den sonst stattfindenden St. Petri Cup, bei dem sich jedes Jahr die Konfirmanden und Jugendgruppen im Fußball miteinander messen. Obwohl dieses Jahr nur gelaufen, und nicht gekickt wurde, waren die Teilnehmenden mit großem Spaß und Ehrgeiz bei der Sache.

Auch unsere Ehrengäste legten sich voll ins Zeug, ganz vorne mit dabei Superintendent Holger Grünjes, der mit besonders spendablen Sponsoren an den Start ging.

Nachdem die letzten Läufer mit La-Ola-Wellen im Ziel eintrafen ließen wir den Abend mit Musik und Gegrilltem gemütlich ausklingen, bevor es dann ans Aufräumen ging.

Nach einem erfolgreichen Tag blicken wir stolz auf die 1541 gelaufenen Kilometer und die dadurch gesponsorten 11366,90 Euro, die trotz der 33°C dank toller Verpflegung, riesiger Motivation und nicht zuletzt wegen der vielen Helfenden und Zuschauer zusammengekommen sind.

Eva Klein und Merle Friederichsen